Deutsch English Japanese

Qualität und Methoden

Maßgeschneiderte Inhalte

Auf Basis eines ausführlichen Briefings und durch Teilnehmerbefragungen ermitteln wir Ihren Bedarf und stellen ein Training zusammen, das exakt zu Ihren Bedürfnissen und Erwartungen passt. Fallbeispiele, Übungen und Unterlagen stimmen wir ebenfalls aufeinander ab.

Optimierter Vorlauf

Interkulturelles Lernen beginnt bei ACCESS CULTURE schon vor dem eigentlichen Training. Unsere Teilnehmer erhalten Kurzunterlagen, die auf das Thema einstimmen und eine erste Vorbereitung möglich machen. Das ist effektiv, spart Zeit und Geld.

Lebendiges „hands on“ Training

Interaktive Methoden garantieren ein abwechslungsreiches und nachhaltiges Lernen. Profitieren Sie von praxisnahen Lernblöcken und Bausteinen:

  • Teamübungen
  • Einzelübungen
  • Aktuelle und thematisch abgestimmte Fallstudien
  • Simulationen
  • Rollenspiele
  • Mini-Projekte
  • DVD-Einspielungen
  • Impulsvorträge
  • „Best Practive“-Tipps zu jedem Themenblock

Praxiserprobte Coaches

Unsere Trainer sind Industrieerfahrene Praktiker, die sowohl die deutsche als auch die japanische Business-Kultur aus eigener Anschauung kennen. Buchen Sie einen Einzelcoach oder ein deutsch-japanisches Trainerteam.

Ausführliche Unterlagen

Bei Access Culture erhalten Teilnehmer nicht nur das übliche Fotoprotokoll, sondern auf Wunsch auch umfangreiches schriftliches Material zum späteren Nachlesen und Vertiefen des Erlernten.

Tools

Mit den folgenden Tools können Sie Ihr ACCESS CULTURE Training ergänzen. So maximieren Sie den Lernerfolg und steigern Ihre interkulturelle Kompetenz.

International Profiler
The International Profiler (kurz TIP) ist ein Online-Tool, das von WorldWork Ltd.  in London zur Einschätzung und Entwicklung interkultureller Kompetenz entwickelt wurde. Der Profiler hat sich besonders für Führungskräfte und als Vorbereitung zu Auslandseinsätzen im Rahmen eines EXPAT TRAININGS bewährt.


International Team Trust Indicator
Der International Team Trust Indicator (ITTI) Onlinefragebogen WorldWork Ltd. liefert Erkenntnisse über die Erwartungen der einzelnen Mitglieder an das Team und seine Arbeitsweise. So wird eine Analyse von Diskrepanzen und Gemeinsamkeiten in der Gruppe ermöglicht und die Basis für eine konstruktive Teamentwicklung gelegt. Der International Team Trust Indicator eignet sich vor allem zum Einsatz in einem Teamworkshop Japan.

Nach dem Training: Lernerfolg nachhaltig sichern

Im Anschluss an ein Training arbeiten Sie mit neu erlernten Skills. Um am Ball zu bleiben und den Lernerfolg nachhaltig zu festigen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

- Action Steps
Zum Ende jedes Trainings definiert jeder Teilnehmer zwei „action steps“, die er innerhalb der nächsten drei Tage in die Tat umsetzen wird.

- Follow-up-Training
Buchen Sie im Abstand von etwa sechs Monaten nach dem ersten Training ein Follow-up, um die Inhalte noch einmal zu vertiefen, neu aufgetauchte Fragen zu klären oder den aktuellen Stand zu reflektieren. Oft reicht schon ein halber Trainingstag, um einen optimalen Effekt zu erzielen.

- Projektbegleitung
Nehmen Sie eine Projektbegleitung im Rahmen unsere Business Consulting in Anspruch. Ihren Mitarbeitern stehen wir dann in einem vereinbarten Umfang bei allen Japanprojekten mit Rat und Tat zur Seite.

- Online-Coaching
Falls Sie eine Einzelberatung bei konkreten Fragestellungen benötigen, ist ein Online- oder Telefoncoaching die schnellste und effektivste Lösung.

Kontakt

phone_icon
Großglocknerstr. 25
65199 Wiesbaden
location_icon
0049 (0)611 – 9450166